Passwort vergessen?

Rad fahren

Fahrradhelm
Körpergewicht: keine Einschränkungen
Saison: Sommer, Winter eingeschränkt
Verletzungen: selten, evtl. Stürze, Verkehrsunfälle
Material: Rad, Helm, evtl. spezielle Kleidung
Kosten: mittel-hoch (je nach Rad)

Einführung

Gemäss dem BASPO (Bundesamt für Sport) ist Rad fahren der beliebteste Sport in der Schweiz. Das hat durchaus seine Gründe: Rad fahren ist gelenkeschonend, kann praktisch in jedem Alter ausgeübt werden und es ist gerade im Alltag und in der Stadt sehr praktisch.

Im Idealfall integriert man diese Sportart in den Alltag. Wenn der Arbeitsweg per Velo zurückgelegt werden kann, dann kommen innerhalb eines Jahres gewaltige Kilometerleistungen zusammen und man hat eine gute Grundkondition. Die so verbrannten Kalorien helfen Dir natürlich auch beim Abnehmen.

Wie oft solltest Du trainieren? Gemeinhin werden 3 Trainingseinheiten pro Woche als Minimum betrachtet, um die Kondition langfristig zu steigern. Mache anfangs mindestens einen Tag Pause nach einem Training, Dein Körper muss sich erstmal die Belastung gewöhnen. Im Vergleich zu Joggen ist Rad fahren nicht so intensiv. Als Fausformel kann gesagt werden, dass etwa doppelt so lang Rad gefahren werden muss, um auf den gleichen Trainingseffekt wie mit Joggen zu kommen. Entsprechend sollte eine reine Trainingseinheit etwas zwischen 45-60 Minuten dauern.

Übrigens: Trage einen Helm! Manche Autofahrer zeigen sich nicht besonders rücksichtsvoll und verständnisvoll gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern.

Einstieg

Am besten beginnst Du im flachen Gelände. Sobald Dir das keine Mühe mehr bereitet, kannst Du abschnittsweise das Tempo erhöhen oder Dich in steilere Gefilde vorwagen. Es lohnt sich durchaus ein besseres Velo zu kaufen, diese rollen besser oder sind weniger pannenanfällig. Falls Du ein Velo für den Alltag kaufen möchtest, achte auf eine gute Beleuchtung, Standlichter vorne und hinten sind optimal.

Typen von Fahrrädern

Es gibt 3 Haupttypen von Fahrrädern, wobei immer auch noch Unterkategorien oder Mischungen von Typen existieren.

Stadtfahrrad City Bike Moutain Bike City Bike Rennfahrrad City Bike
Eignet sich für das tägliche Pendlen. Erhöhte Sicherheit durch fest installierte Lichter. Bequeme, aufrechte Sitzposition. Packträger für das Mitführen von Gepäck oder Einkäufen. Ideal für Erstanschaffung. Ausgelegt für das Fahren abseits befestigter Strassen. Ausgerüstet mit Stollenpneus und meist auch mit Federung, welche Unebenheiten ausgleicht. Aufrechte bis sportliche Sitzposition. Können nur auf befestigten Strassen verwendet werden. Durch schmale Pneus hat man einen tiefen Rollwiderstand und kommt entsprechend schnell voran. Sportliche Sitzposition (Sattel höher als Lenker).

Tägliche Kontrolle
Waage
Gesünder essen
Gesundes Essen
Mehr Bewegung
Bewegung